Diese Seite verwendet Cookies, um dein Browser-Erlebnis zu verbessern. Wenn du auf dieser Seite bleibst, stimmst du der Nutzung unserer Cookies zu. Mehr Informationen. Ausblenden
Du verwendest einen Webbrowser, der nicht unterstützt wird. Manche Features werden eventuell nicht korrekt angezeigt. Bitte schaue dir die >Liste der unterstützten Browser für die optimale Darstellung an. Ausblenden

Neverwinter

Dev-Blog: Änderungen der Skalierung

Von Fero | Mo 08 Jun 2020 07:00:00 PDT

Viele von euch wollten wissen, ob die Skalierung verbessert werden kann. Dabei habt ihr viele mögliche Verbesserungen vorgeschlagen. Wir haben jetzt Änderungen vorgenommen. Sehen wir uns zunächst an, wie die Skalierung aktuell aussieht und was bei dieser Erweiterung anders ist.

 

Aktuelle Skalierung

Die Skalierung funktioniert aktuell wie folgt:

  1. Sie sieht sich die maximale Gegenstandsstufe der Karte an.
  2. Sie entscheidet, wie hoch die maximale Gegenstandsstufe der unterschiedlichen Gegenstände sein soll.
  3. Diese Gegenstände werden dann gedeckelt, wodurch die Charakterwerte limitiert werden.

 

Neue Skalierung

Ein wichtiges Anliegen der Community war es, dass die Skalierung proportional stattfinden sollte; alle Charakterwerte sollten entsprechend dem Content hoch- oder runterskaliert werden. Dies funktioniert aufgrund einiger Spielelemente noch nicht perfekt. Trotzdem sollte die neue Skalierung ein besseres Spielerlebnis bieten.

Die neue Skalierung:

  1. Sie sieht sich die Gegenstandsstufe des Spielers an.
  2. Sie sieht sich die maximale Gegenstandsstufe der Karte an.
  3. Sie vergleicht die beiden Werte auf einer Tabelle, um die erforderliche Änderung an den Charakterwerten zu bestimmen.
  4. Dann wendet die Skalierung die proportionale Differenz auf Charakterwerte, -schaden und -trefferpunkte an.

 

Probleme

Wie bereits angemerkt ist diese Skalierung für einige Aspekte des Spiels nicht ideal. Das größte Problem besteht darin, dass die Gegenstandsstufe keine exakte Wiedergabe der Werte darstellt. Das liegt an Gegenständen wie den Bindungsrunensteinen, die auf der gleichen Gegenstandsstufe unterschiedliche Werte gewähren können.

Dadurch können zwei Spieler, die dieselbe Gegenstandsstufe haben, in einem nicht skalierten Kampf bereits sehr unterschiedlich abschneiden. Dieser Unterschied bleibt auch bei einer Skalierung erhalten. Das Abwärtsskalieren ist recht sanft. Somit sollten viele Spieler die bestmögliche Erfahrung beim Runterskalieren haben.

Warum wählen wir diesen Weg, wenn er nicht ideal ist? Wir denken, dass es im Vergleich zur aktuellen Skalierung eine bessere Erfahrung für die Spieler bieten wird. Statt die Spieler auf eine perfekte Lösung warten zu lassen, bringen wir ihnen lieber ein besseres Spielerlebnis, während wir versuchen, es weiter zu verbessern.

 

Blick in die Zukunft

Unser Ziel ist eine nahtlose Skalierung, die akkurat ist und möglichst wenig stört. Daher arbeiten wir bereits an den Plänen für unsere nächsten Schritte zur Verbesserung der Skalierung. In ein paar Monaten sollten wir mehr Details dazu bekannt geben können.

Wir hoffen, dass die Änderungen der Skalierung euer Spielerlebnis verbessern. Diese Änderungen sind auf dem Preview-Server bereits aktiv. Testet sie und lasst uns wissen, was wir an der Skalierung ändern können, um das Spielerlebnis noch weiter zu verbessern.

 

Jared "NoWorriers" Sears
Lead Systems Designer 

neverwinter, nw-news, nw-launcher,

Neueste Beiträge Mehr

Wir haben eine Neuigkeit zu unseren Spiele-Blogs für euch.
Weiterlesen
Ab jetzt und bis zum 6. Juli um 18:00 Uhr MESZ könnt ihr auf der Arc-Plattform Bonuswährung für ausgewählte Spiele von Perfect World freischalten!
Weiterlesen
Setzt eure Höllenfahrt fort in unserer neusten Erweiterung: Avernus – jetzt live!
Weiterlesen

hover media query supported